Dienstag, 24. April 2018

Rezension: Der Rote Drache von Melanie Meier

Fourfold-SagaDer Rote Drache

von Melanie Meier

Band 2 der Trilogie "Der Fourfold Clan"
Genre: Fantasy / Zeitreisen

Verlag: Quindie
Seitenzahl: 469
Taschenbuch: 13,99 €
Ebook: 2,99 €

1. Auflage: April 2018




"Wer die Fertigkeit entwickelt, mit Ehrlichkeit und Entschlossenheit sich selbst, all seine Gedanken,
Gefühle, Worte und Taten zu hinterfragen und zu reflektieren, wird dereinst an eine Grenze gelangen,
die ihn in neue Gefilde führt." Zitat aus Der Rote Drache


Klappentext

Carls Reise über die Tiden hat ihn zurück zu den Anfängen des Fourfold-Clans geführt. Sein Captn und die Infanterie sind verfeindet, der vierte Mann, der Diplomat, befindet sich in einer anderen Welt und wird gnadenlos gejagt. Doch dem nicht genug, geraten der Captn und die Infanterie in die Fänge des dunkelsten aller Fürsten und Carl wird in seiner Heimatwelt versklavt.

Um all den Gefahren entkommen zu können, gibt es nur einen Weg: Der Captn, die Infanterie, der Diplomat und der Gelehrte müssen zu ›Vier aus Eins‹ werden und damit dem Ruf der Tiden folgen. Denn nur als Einheit können sie überleben …



Meine Meinung
Also: einfach schreibt sie ja nicht, die Autorin. Man muss schon wirklich mitdenken und dabei bleiben, denn ansonsten verliert man ein bisschen die Orientierung über Raum und Zeit, aber es lohnt sich dranzubleiben, denn es entwickelt sich zu einem grandiosen Abenteuer auf verschiedensten Ebenen! Verflochten, spielerisch, aber mit einer besonders tragenden Weise - verwirrend, aber sich selbst erklärend, das alles wird vereint in einem überzeugenden Stil, der mich wieder einmal (nach kleinen anfänglichen Einsteigerschwierigkeiten) mitgerissen hat!

Vielleicht sollte man nicht zu viel Zeit verstreichen lassen zwischen den Bänden, denn obwohl hier viele Erinnerungsstützen eingeflochten werden, die einem die Ereignisse aus Teil 1 wieder näher bringen, war es anfangs etwas schwierig für mich, reinzufinden. Das kann natürlich auch an meiner dahinwelkenden Gedächtnisleistung liegen, denn man muss hier schon einige Zeit- und Raumsprünge überbrücken, deren Abgründe einen surrealen Sog vermitteln, dem man sich allerdings voll und ganz hingeben sollte!

Dann ist aber plötzlich der Knoten geplatzt! Die Puzzlestückchen haben ihren rechten Platz und ich mich mittendrin wieder gefunden; und je mehr Überblick man bekommen hat, umso größer und vielschichter wurde die Geschichte! Und der Überblick weitet sich immer weiter aus, denn die vier Brüder aus dem Fourfold-Clan müssen hier ganz eigene Wege beschreiten, um endlich (wieder) zusammenzufinden.
Während man bisher hauptsächlich Carls Perspektive verfolgt hat, wechselt die Sichtweise häufiger auch mit den anderen Clan Mitgliedern, so dass man sich nach und nach an die vielen Schicksalsfäden herantastet, die in den Tiden gewoben wurden: deren Beschaffenheit aber durch kleinste Wendungen gefährdet werden und reißen könnten.

Überhaupt sind die Charaktere ebenso vielschichtig wie die Handlung an sich - ich bewundere sehr, wie die Autorin die Figuren immer so lebensnah und dennoch in ihrer Art eigen- und selbständig erschaffen kann. Egal ob sie nur am Rande auftauchen oder als Hauptakteure handeln, ich hatte bei jedem ein sehr wirkungsvolles Bild vor Augen und konnte jede Leidenschaft und jegliche Entscheidung nachvollziehen.
Und da haben es Collem, Shane, Carl und Nick wahrlich nicht einfach, denn während der Captn in der Zukunft noch immer um sein Leben ringt, muss Carl in der Vergangenheit darum bangen, den Clan überhaupt erst entstehen zu lassen. Vergangenheit, Zukunft, die Gegenwart auf verschiedenen Ebenen, die Sphären in den schicksalsträchtigen Wogen der Tiden, dass alles wird scheinbar wild durcheinandergewürfelt - doch wie hat Einstein damals so schön gesagt: Gott würfelt nicht ;)

Alles ist vorherbestimmt, unterliegt aber doch dem freien Willen, oder nicht? Solche kleinen philosophischen Fragen tauchen immer wieder auf, genauso wie gesellschaftliche Schönheitsfehler, über die wir in der Masse gerne hinwegsehen; da gibt es immer wieder kleine Passagen, in denen ich mich wiederfinde - meine Fragen, meine Ängste, meine Hoffnungen - und den Scharfsinn der Autorin bewundere. Denn während sie hinterfragt und mich als Leser auf Denkansätze stößt, weiß sie sehr wohl nicht zu überzeugen, sondern mich als Mensch anzuspornen, mir selbst Gedanken zu machen. Und das ganz nebenbei, ohne den Fluss der Geschichte zu damit zu unterbrechen oder den erhobenen Zeigefinger rauszukehren.

"Als gäbe es richtig und falsch."
[...] "Das gibt´s schon, nur meistens nicht dort, wo die Menschen es vermuten. 
Was sie sich über Informationen, die wir ihnen liefern, zusammenzimmern, ist kein Wissen.
Das sind Meinungen, und Meinungen fußen nie auf Wissen, sondern immer nur auf Annahmen." 
Zitat

Ich könnte diese Geschichte niemals in ein paar Worten zusammen fassen und ich habe allergrößten Respekt vor diesem komplexen und doch so wunderbar strukturierten Werk. Auch wenn euch anfangs vielleicht noch alles zu wirr erscheint: haltet durch und haltet dem Fourfold-Clan die Treue, denn es wird sich alles aufkären und (hoffentlich) zum Guten wenden! Die vielen roten Fäden, so leicht sie auch reißen können, werden zueinander finden und euch an dieses Abenteuer fesseln, das originell und einzigartig ist! Vielleicht hätten nicht alle Szenen so sehr in die Tiefe gehen müssen, doch dann hätten sie vielleicht auch an ihrer Intensität verloren. Wenn man sich auf diesen Rhythmus einlässt, ist es ein immer wieder verblüffendes und beeindruckendes Erlebnis!
Die Fülle an Schauplätzen, Phänomenen und Ereignissen sind ebenfalls mit präziser Deutlichkeit mühelos integriert, ohne überladen zu wirken!

Außerdem hat die Autorin hier wieder grandiose Ideen aus dem Hut gezaubert die mich überraschen konnten, denn auf gewöhnliche Muster oder typische Handlungsverläufe wartet ihr hier vergebens!  Zudem ist jede Situation mit einer Präzision und eindrucksvollen Klarheit geschrieben - sei es bei den Dialogen, den Kampfgeplänkeln, bei intimen Momenten oder in der Gefühlswelt - vor allem aber auch in den verhängnisvollen Tiefen der Tiden, die umso anschaulicher weil in ihrer Glaubwürdigkeit gefestigt sind.

"Eine Lehre kann eine metaphorische Wahrheit in sich tragen, aber niemals eine allgemeingültige.
Es gibt nur eine Wahrheit, das ist richtig, doch diese Wahrheit liegt in höheren Gefilden verborgen.
Innerhalb unserer Welten und Zeiten, in der die Gegensätze wie Tag und Nacht vorherrschen,
kann eine Wahrheit nur immer eine Variable sein. Vergiss das nie." Zitat


Bewertung


 http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/5%20Sonnen

© Aleshanee
 


Über die Autorin: Melanie Meier (34) lebt in Regensburg, Bayern. Sie schreibt seit ihrem 15. Lebensjahr, hat die Fachoberschule für Gestaltung besucht und ist ausgebildete Buchhändlerin.
Melanies Romane sind mit dem Qindie-Siegel für qualitativ hochwertige Indie-Publikationen ausgezeichnet. Seit 2014 ist Melanie Chefredakteurin des Qindie-Magazins, dessen erste Ausgabe im Oktober 2014 erschienen ist.
Quelle: Amazon

Schaut gerne hier vorbei:
http://melanie-petra.jimdo.com/melanie/
http://loki-von-schallern.jimdo.com/
http://www.qindie.de/autorinnen/l-p/m/melanie-meier/
http://www.facebook.com/mmelaniemeier

Der Fourfold Clan
2 - Der Rote Drache
3 - in Arbeit

Kommentare:

  1. Hey meine Liebe,

    es klingt wiedermal nach einem vielversprechenden Buch, allerdings auch nach einem das nicht ganz so in mein Beuteschema passt. Du liest dann doch immer etwas anspruchsvollere Bücher, die ich wirklich vorwiegend lese wenn ich Zeit habe. In der Woche oder in stressigen Zeiten, lese ich dann doch lieber "leichtere" Bücher. Also einfach, wo die Schreibweise nicht ganz so fordernd ist. :P Dennoch klingt es nach einem fantastischen Buch.

    Liebe Grüße, Toni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also als typische "leichte" Lektüre würde ich es jetzt auch nicht bezeichnen, aber es ist jetzt auch nicht schwierig zu lesen. Ich mag das schon gerne, wenn man erstmal noch nicht weiß, wohin es führt und so nach und nach erkennt, was alles dahintersteckt. Man muss halt schon mitdenken dabei und ich weiß was du meinst.
      Ich versuch das immer abzuwechseln und lese auch gerne mal was locker flockiges :D
      Aber ich mag schon hauptsächlich Bücher, wo etwas tieferes dahintersteckt, auch das lenkt mich vom Stress ab. Aber da ist eben auch jeder anders.
      Die Reihe ist wirklich fantastisch und ich freu mich schon auf die Fortsetzung :)

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com
-->