Donnerstag, 9. Februar 2017

[Kurz]Rezension: Der dunkle Kuss der Sterne von Nina Blazon

Der dunkle Kuss der Sterne
von Nina Blazon

Band 3 aus der Reihe "Faunblutwelt"
Genre: High Fantasy
empfohlen ab 13 Jahren

Verlag: cbt
Seitenzahl: 528
Hardcover: 16,99 €
Taschenbuch: 9,99 €
Ebook: 8,99 €

1. Auflage: Febr 2014




Darum gehts ...

Canda wächst inmitten einer einsamen Wüstenstadt auf: Ghan. Sie hat eine hohe Stellung durch ihre vier besonderen Gaben und genießt den Luxus und die Macht ihrer Position. Seit ihrer Kindheit ist sie Tian versprochen, doch in der besonderen Nacht vor ihrer Hochzeit geschieht etwas, das ihr Leben für immer verändert: Der Glanz, mit dem sie alle bezaubert hat, ist verloren gegangen und während sie im Spiegel zwar ihr Gesicht erblickt, ist sie doch nicht mehr sie selbst!
Verstoßen von allen, denen sie bisher vertraute, geht sie einen gefährlichen Handel ein und begibt sich auf eine Reise, auf der sie nicht das findet, was sie erwartet hat. Begleitet von einem zweifelhaften Spurensucher, der sein eigenes Geheimnis in sich trägt ...



Meine Meinung
 

Es ist der dritte Band der Autorin der in der Faunblutwelt spielt und ich bin wie jedes Mal total begeistert, mit welcher Vielfalt und welchem Geschick sie ihre Ideen zu einer so fein gesponnenen Wirklichkeit verstrickt und dabei eine bezaubernde Atmosphäre schafft!

Der Schreibstil ist wie immer wunderschön zu lesen, flüssig und mit vielen Metaphern gespickt. Dabei geht es mit einem guten Tempo voran, ohne sich in Details zu verlieren aber mit genügend Eindringlichkeit, um mich als Leser mitten hinein zu versetzen. Es hat regelrecht einen Sog entwickelt, dem ich mich kaum entziehen konnte!

Die Charaktere sind zwar aus dem typischen Muster, erhalten aber ihre ganz eigenen Note und die vielen leisen Zwischentöne haben mir besonders gut gefallen. Canda verändert sich auf ihrer Reise und macht eine erstaunliche Entwicklung durch, während die anderen Figuren durch ihr prägnantes Wesen überzeugt haben.

Hinter der Handlung steckt auch hier wieder eine tiefergehende Frage: nach dem Glück des Einzelnen und ob er es tatsächlich für sich gepachtet hat. Wir Menschen haben viele Gaben und erfreuen uns am Erfolg, gleich ob es um den zwischenmenschlichen, den beruflichen oder persönlichen Bereich geht. Aber darf man daran festhalten und sich über andere stellen und ihnen damit jegliche Chancen nehmen? Und wie sehr lassen wir uns davon täuschen und einschüchtern, von der Macht, dem Reichtum oder der Arroganz der vermeintlich "Besseren"?
Mit offenen Augen durch die Welt zu gehen und hinter die Masken zu schauen ist nicht leicht, zeigt uns aber eine Schönheit, die reiner und ehrlicher ist als alles andere und die unser Herz berühren kann.

Das alles wird raffiniert und mit vielen phantastischen Elementen in die Geschichte eingebracht, die auch einige Überraschungen und gegen Ende eine gute Portion Spannung bereit hält. Ein wunderschönes und zu Herzen gehendes Lesevergnügen!


Bewertung
 
 

© Aleshanee


Über die Autorin: Nina Blazon, geboren 1969 in Koper bei Triest, aufgewachsen in Neu-Ulm, las schon als Jugendliche mit Begeisterung Fantasy-Literatur. Selbst zu schreiben begann sie während ihres Germanistik-Studiums – Theaterstücke und Kurzgeschichten –, bevor sie den Fantasy-Jugendroman Im Bann des Fluchträgers schrieb, der 2003 mit dem Wolfgang-Hohlbein-Preis und 2004 mit dem Deutschen Phantastik-Preis ausgezeichnet wurde. Seither haben Nina Blazons Bücher zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Die erfolgreiche Jugendbuchautorin lebt in Stuttgart.
Quelle: cbt Verlag

Geschichten aus der Faunblutwelt

1 - Faunblut
2 - Ascheherz
3 - Der dunkle Kuss der Sterne
4 - Der Winter der schwarzen Rosen


Kommentare:

  1. Huhu Alex ^^

    wie schön, dass es dir auch so gut gefallen hat :D. Der dunkle Kuss ist mein Lieblingsband aus der "Reihe" ^^. Jedenfalls bisher, ich habe nämlich "Ascheherz" noch nicht gelesen xD.
    Tolle Rezi wie immer ♥.

    Liebe Grüße
    Insi Eule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ascheherz war auch toll! Irgendwie find ich die alle super - da darf sie gerne noch mehr in der Art schreiben :)

      Löschen
  2. Hey Süße,

    wieso wusste ich nicht, dass das eine Reihe ist o.Ô
    Ich habe Faunblut und Ascheherz schon gelesen und fand sie beide unglaublich toll, aber das die in gewisserweise durch die Welt zusammengehören. Man lernt doch nie aus *g*

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ich hab das auch nur zufällig entdeckt gehabt, als ich "Der Winter der schwarzen Rosen" gelesen hab und gesehen hab, dass das schon der vierte Band aus dieser Reihe ist.
      Hab mich direkt ein bisschen geärgert, aber sie sind ja zum Glück alle eigenständig ^^

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.

____________________ Meine Bilder auf Instagram ___________________

_______________________ FACEBOOK NEWS _______________________