Mittwoch, 20. September 2017

Rezension: Teestunde mit Todesfall von Robin Stevens

Teestunde mit Todesfall

von Robin Stevens

der 2. Fall für die jungen Detektivinnen Wells & Wong
im historischen England 1935
übersetzt von Nadine Mannchen
empfohlen ab 12 Jahren

Verlag: Knesebeck
Seitenzahl: 288
Hardcover: 14,95 €

1. Auflage: Feb 2017





Verlagsinfo
 

Daisy und Hazel verbringen die Ferien bei Daisys Familie in Fallingford. Zu Daisys Geburtstag reist die gesamte Verwandschaft an - von der exzentrischen Tante Saskia bis zum schneidigen Onkel Felix. Nur der zwielichtige Mr Curtis passt nicht so recht ins Bild. Er scheint etwas im Schilde zu führen. Doch als Mr Curtis vor den Augen aller vergiftet wird, ist klar, dass einer der Gäste der Mörder ist.

Während ein Sturm die Verdächtigen im Haus und die Polizei draußen hält, ermittelt Detektei Wells & Wong in ihrem zweiten Fall, diesmal im Kreis der eigenen Familie. Bei so vielen dunklen Geheimnissen wirkt Fallingford auf einmal gar nicht mehr so heimelig ...



Meine Meinung 
 

Ein neuer Fall für die beiden Internatsschülerinnen Daisy und Hazel - doch der Schauplatz ändert sich, denn sie sind über die Osterferien in Fallingford, dem Landsitz von Daisys Eltern. Das fand ich toll, dass sich die Kulisse ändert und ich hab schon gesehen, dass sie im 3. Band im Orient Express unterwegs sein werden!

Erzählt wird wieder alles aus der Sicht von Hazel, denn sie ist die Schriftführerin der kleinen Detektei und muss alles ganz genau notieren. Das gelingt ihr auch wirklich gut, denn obwohl sich einige Personen auf dem Landgut aufhalten, erhält man recht schnell einen Überblick, weil jeder von ihnen sehr gekonnt in die Handlung eingeflochten wird. Dabei bekommt man auch schon einen guten Eindruck und man merkt, wie sich alles immer mehr um den unsympathischen Mr Curtis dreht. 

Daisy wittert natürlich sofort ein Geheimnis und beobachtet zusammen mit Hazel einige unschöne Szenen, die die selbst die sprachgewandte Daisy zum Verstummen bringen. Die Familie ist sich alles andere als zugetan und als schließlich der Mord passiert, droht die Fassade vollends zu reißen. Einer der Anwesenden muss der Mörder sein, denn das Haus ist durch die Regenflut von der Umgebung abgeschottet - doch fast alle Verdächtigen gehören somit zu Daisys Familie. 
Dadurch wird auch die Freundschaft der beiden Mädels auf eine harte Probe gestellt, denn die forsche Daisy muss sich dieser Tatsache stellen, während Hazel immer wieder versucht, ihr trotzdem beizustehen. Außerdem sind noch zwei weitere Schülerinnen aus dem Internat bei Daisy zu Gast, Kitty und Kücken, und es ist nicht leicht zu ermitteln, wenn die beiden ständig in der Nähe sind und ebenso neugierige Nasen haben. 

Man merkt auf jeden Fall dass es ein Kinder/Jugendbuch ist anhand dem Schreibstil und auch der Handlung, trotzdem kann ich es auf jeden Fall auch Erwachsenen empfehlen. Natürlich sind die Mädels nicht ganz so fix bei der Aufklärung und ihren Lösungsversuchen, aber ihre Beobachtungsgabe und ihr Drang, den Mörder zu überführen, macht einfach Spaß zu verfolgen. 
Vor allem auch die Atmosphäre auf dem alten englischen Landhaus mit all den staubigen Utensilien, Zimmern und geheimen Treppen, dem Butler, der Köchin und auch all den anderen Figuren ist sehr unterhaltsam. 

Die Aufklärung war jedenfalls überraschend und hätte ich so nicht vermutet. Die Spannung hat mir zwischendurch etwas gefehlt, aber das ist - denke ich - meiner "Erwachsenenhaltung" geschuldet. Trotzdem kann ich die Reihe auf jeden Fall empfehlen, weil sie so viele liebevolle Details beinhaltet, die die Charaktere, das Setting und die vielen Einfälle der jungen Damen beinhaltet.

Bewertung
 

http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/4%20Sonnen


© Aleshanee

Ebenfalls rezensiert von





Über die Autorin: Robin Stevens wurde zwar in Kalifornien geboren, wuchs aber in einem College in Oxford, gleich neben dem Wohnhaus von Alice im Wunderland, auf. Schon in frühester Kindheit wollte sie entweder Hercule Poirot oder
Agatha Christie werden. Als das mit dem beeindruckenden Schnauzbart nichts wurde, entschied sie sich für eine Karriere als Krimiautorin. 

Weitere Informationen zu Robin Stevens finden Sie unter:
http://robin-stevens.co.uk/blog/
Quelle: Knesebeck Verlag

Ein Fall für Wells & Wong

2 - Teestunde mit Todesfall
3 - Mord erster Klasse
Die folgenden Bände sind noch nicht übersetzt
4 - Jolly foul play
5 - Mistletoe and murder

Kommentare:

  1. Huhu Aleshanee,

    schöne Rezi von dir. Ich habe beide Bände auch schon begeistert gelesen und die zwei Mädchen richtig in mein Herz geschlossen. Es macht einfach Spaß, Hazel und Daisy bei ihren Ermittlungen zu begleiten.
    Ich freue mich daher schon sehr auf Band 3!

    Liebe Grüße von Conny und dir einen netten Mittwoch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Conny!

      Band 3 liegt schon bereit und da bin ich mega gespannt, gerade der Orient Express ist ja ein genialer Schauplatz. Freu mich sehr darauf :)

      Löschen
  2. Hey,

    eine schöne Rezension. Ich hatte bisher noch nichts von der Reihe gehört, aber deine Beschreibung des zweiten Bandes klingt sehr gut und ich habe mir jetzt Band 1 auf die Wunschliste gesetzt. "Natürlich sind die Mädels nicht ganz so fix bei der Aufklärung und ihren Lösungsversuchen" - das klingt auf jeden Fall gut, da ich es mag, wenn Ermittlungen in einem für die Charaktere und die ihnen zur Verfügung stehenden Mittel glaubwürdigen Tempo voranschreiten.

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Kerstin! Ja, absolut, es ist super auf die Mädchen zugeschnitten. Als Erwachsener wäre man schneller auf manche Sachen gekommen, aber die beiden kriegen das auf ihre Art und Weise auch wunderbar zusammen :)
      Es ist ja eigentlich ein Kinderbuch, aber man kann es auf jeden Fall als Erwachsener auch lesen, denn es durchaus auch anspruchsvoll. Das mag ich ja immer gerne, denn ich denke nicht, dass man für Kinder immer so lapidar schreiben muss. Denen gefällt das nämlich durchaus auch so :)

      Löschen
  3. Hey liebe Aleshanee,

    eine wundervolle Rezensionen zu einem vielversprechenden Buch. Ich lese ja nicht so oft Krimis, aber schon das Cover und der Buchname versprechen ein tolles Leseerlebnis. Ich denke, da werde ich mal in die Leseprobe reinschnuppern, wenn das Buch wohl trotz allem nicht allzu schnell einziehen wird. :)

    Liebe Grüße, Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Ruby! Ist aber der zweite Band, gell :) Der erste heißt "Mord ist nichts für junge Damen"

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.

____________________ Meine Bilder auf Instagram ___________________

_______________________ FACEBOOK NEWS _______________________