Donnerstag, 22. Dezember 2016

Rezension: Briefe vom Weihnachtsmann von J. R. R. Tolkien

Briefe vom Weihnachtsmann
von J. R. R. Tolkien

Im Original: Letters from Father Christmas
hrsg. von Baillie Tolkien
übersetzt von Anja Hegemann und Hannes Riffel

Verlag: Klett-Cotta
Seitenzahl: 192
Taschenbuch: 12,95 €
ebook: 9,99 €

1. Auflage: 1976





Klappentext
 

Die Briefe vom Weihnachtsmann zeigen den Autor J.R.R. Tolkien von seiner gemütvollsten Seite. Der Familienvater hat diese heiteren, atmosphärisch dichten Geschichten eigens für seine Kinder erfunden. Illustrationen und Briefe sind für Leser jeden Alters und ebenso zum Vorlesen geeignet.
Jedes Jahr im Dezember traf für Tolkiens Kinder ein Umschlag mit einer Briefmarke vom Nordpol ein. Er enthielt einen handgeschriebenen Brief und eine schöne farbig ausgestaltete Zeichnung oder Skizzen.

Die Briefe kamen vom Weihnachtsmann und erzählten wunderbare Geschichten vom Leben am Nordpol: davon, wie sich auf einmal alle Rentiere losgerissen hatten und wild herumsprangen, wie der Polarbär auf die Spitze des Nordpols kletterte, um die Zipfelmütze des Weihnachtsmannes zu holen und schließlich durch das Hausdach vom Weihnachtsmann mitten ins Eßzimmer fiel ...



Meine Meinung
 

Auch dieses Jahr war ich wieder auf der Suche nach einem schönen Weihnachtsbuch und ich hab mich sehr gefreut, über dieses wunderschöne Büchlein gestolpert zu sein! Ich bin ja ein großer Tolkien Fan und als ich gesehen hab, dass er seinen Kindern über 20 Jahre lang "Briefe vom Weihnachtsmann" geschrieben hab, war ich sofort neugierig!

Der erste Brief stammt von 1920, als das älteste seiner Kinder, John, gerade mal 3 Jahre alt ist. Der Brief fällt auch noch relativ kurz aus, aber das ändert sich im Laufe der Jahre. Sie werden länger und füllen sich mehr und mehr mit den Geschichten am Nordpol, der sprühenden und liebevoll erzählten Phantasie, die man von Tolkien kennt. Dabei geht es oft um den Polarbären, dem Helfer des "Father Christmas", der auch gerne mal einen Schabernack anstellt. Aber es gesellen sich auch recht bald Schneeelben dazu, garstige Kobolde, Schneemänner, rote Wichtel und Höhlenbären und schließlich sein Sekretär, ein Elbchen namens Ilbereth, ein wertvoller Helfer bei der wachsenden Kinderzahl! Aber auch gegen die Kobolde, die immer wieder versuchen, die vielen Geschenke und Päckchen zu stehlen, die der Weihnachtsmann mit viel Mühe und Liebe zusammenstellt.

Aus jedem der Briefe spricht sehr viel Wärme und die Lust, Geschichten zu erzählen, die Tolkien jedes Jahr an alle seine Kinder weitergibt, bis endlich auch die jüngste Tochter im Jahr 1943 14 Jahre alt ist. In den letzten Briefen merkt man schon den Einfluss des Krieges und wie er versucht, den Kindern in wenigen Worten zu zeigen, wie sehr andere Menschen leiden und "Geschenke" nötiger haben. 

Witzige, phantastische und bewegende Briefe, die eine wunderschöne Einstimmung in der Vorweihnachtszeit und auch zum Vorlesen bestens geeignet sind. 

Besonders schön fand ich, dass die Briefe, Umschläge und die zahlreichen Bilder abgedruckt sind bei denen man spürt, mit wie viel Liebe sie geschrieben und gezeichnet worden sind. Schon alleine die Briefmarke vom Nordpol auf dem Kuvert ist klassisch, aber auch die zittrige Schrift, weil es im Norden so kalt ist und die wunderschöne Gestaltung der Briefe und der detaillierten Zeichnungen - das alleine war für die Kleinen sicher schon ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk!

Bewertung
 http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/4%2F5%20Sonnen


© Aleshanee




Der Autor:  John Ronald Reuel Tolkien wurde am 3. Januar 1892 in Bloemfontein (Südafrika) geboren und wuchs in England auf. Von 1925 an war er Professor für englische Philologie in Oxford und erwarb sich schon bald großes Ansehen als einer der angesehensten Philologen weit über die Grenzen Englands hinaus ...
Quelle: Klett-Cotta Verlag

Kommentare:

  1. Liebe Aleshanee,
    wir wollen dir, bzw. euch natürlich auch liebe Weihnachtsgrüße dalassen.
    Hoffentlich habt ihr ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest mit euren Liebsten.

    LG,
    Bücherfee

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Aleshanee ;-)

    Dieses Buch habe ich die Tage auf einem anderen Blog das erste Mal überhaupt gesehen. Ich war total perplex und dazu ist da eine Neugier auf das Buch, der ich sicher irgendwann nachgehen werde. Deine wundervolle Rezi unterstreicht jedenfalls meinen Lesewunsch.

    Und jetzt kurz OT. Obwohl, so ganz ab vom Thema ist es ja nicht.
    Gestern bin ich zwischen Plätzchen backen und Ballettaufführung zu unserem Briefkasten gehüpft, um unserer Briefträgerin eine weihnachtliche Überraschung zukommen zu lassen. Was ist passiert ? Ich bekomme eine Überraschung von ihr. So stand ich gestern bei uns vor dem Haus...total gerührt, mit einem Kloß im Hals, Pipi in den Augen, ein fettes Grinsen im Gesicht und wundervoller Weihnachtspost. Ich kann all meine Gefühle gar nicht in Worte fassen, aber wenn ich könnte, würde ich dich ganz fest umarmen. DANKESCHÖN <3

    Liebste Grüße, Hibi

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Alex =)

    Ui, ich liebe Tolkien absolut und das Buch werde ich gleich mal vormerken. Ich kann mir schon richtig ausmalen wie wundervoll es sein muss. Danke für die Rezi und Vorstellung, denn bisher kannte ich dieses Büchlein noch gar nicht. =)

    Ganz liebe Grüße
    Katie♥

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen liebe Alex,

    oh, das Büchlein sieht wirklich wunderschön aus. Ich liebe Tolkiens Bücher, aber dieses kannte ich noch gar nicht.

    Ich wünsche dir und deinen Lieben ein wunderschönes Weihnachtsfest.

    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Aleshanee, :)
    das Buch klingt wirklich schön, gerade auch die Idee von Tolkien ist wunderschön. :)

    Danke für deine Weihnachtswünsche auf meinem Blog. :) Ich möchte auch dir schöne, besinnliche Weihnachten im Kreise deiner Familie und Freunde und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  6. Hey meine Liebe,

    dieses Buch kenne ich gar nicht, aber die Beschreibung macht mich unheimlich neugierig und die Idee von Tolkien ist einfach super. Gerade weil man selber ja auch immer Briefe an den Weihnachtsmann gescrieben hat ^^°

    Ich wünsche dir ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest.

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
  7. Huhu,

    das Buch kenn ich gar nicht, aber es klingt wirklich toll und süß. Da mein Weihnachtsbuch dieses Jahr ein flop war, muss ich nächstes Jahr wieder ein bisschen besser auswählen ;)

    Danke für deine Weihnachtswünsche und ich wünsch dir auf jeden Fall auch ganz tolle Feiertage :) Die Neujahrsgrüße behalte ich noch zurück, die muss ich doch beim nächsten TTT loswerden, wenn du dann deine Neuerscheinungen präsentierst ;)

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
  8. Hey!
    Das Buch habe ich als Hörbuch, ich höre es jedes Jahr (eine Art Weihnachtstradition ;)) um in Feststimmung zu kommen. Du hast Recht, man spürt wirklich mit wie viel Liebe Tolkien diese Briefe verfasst hat, es berührt mich selbst beim x-ten Mal Hören noch...

    Ich wünsche dir auch ganz tolle Feiertage!

    Liebe Grüße ;)

    AntwortenLöschen
  9. Das klingt nach einer wirklichen tollen Weihnachtsgeschichte. Die muss ich mir definitiv mal ansehen!Ich lass dir noch ein paar Weihnachtsgrüße da und falls du Lust hast bei einer Challenge mitzumachen und vielleicht auch meinem Team beizutreten würde ich mich wahnsinnig freuen <3
    https://juliaslesewelten.blogspot.de/2016/12/human-vampire-magic-challenge-3.html

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Aleshanee,

    Danke für deine lieben Weihnachtswünsche auf meinem Blog.

    Ich wünsche dir erholsame Weihnachten und einen guten Rutsch in das Jahr 2017. Viele tolle Bücher sollen dich im neuen Jahr begleiten.

    Deine Besprechung klingt gut. Das Buch scheint so richtig weihnachtlich zu sein.

    Ganz liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Aleshanee,

    ich wünsche Dir noch einen schönen 2. Weihnachtstag. Dieses Buch klingt richtig gut für die weihnachtliche Jahreszeit. Vielleicht sollte ich es mir fürs nächste Jahr auch mal vornehmen.

    Liebe Grüße,

    Ira Jade

    AntwortenLöschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.

____________________ Meine Bilder auf Instagram ___________________

_______________________ FACEBOOK NEWS _______________________