Mittwoch, 11. März 2015

Rezension: Department 19 (1) Die Mission von Will Hill

Genre: Jugendthriller - Vampirroman

Original: Department Nineteen
Band 1 der 5teiligen Department 19 Reihe

Verlag: Bastei Lübbe
Seitenzahl: 493
Hardcover: 14,99 €
Taschenbuch: 9,99 €
ebook: 8,49 €

1. Auflage: Sept 2012



"Die Zeiten ändern sicht. Die Jagd bleibt die gleiche."


Zum Inhalt

Jamie Carpenter ist 14, als ein mysteriöses und brutales Ereignis seinen Vater aus dem Leben reißt.
Zwei Jahre und drei Umzüge später ist Jamie an einem Tiefpunkt angelangt. In der Schule ist er ein Außenseiter und zwischen seiner Mutter und ihm klafft ein Abgrund, den er nicht zu überbrücken weiß.
Doch dann holt ihn die Vergangenheit ein, seine Mutter wird entführt und ein großer Hüne namens Frankenstein taucht auf, um ihm das Leben zu retten. Nichts wird mehr so sein, wie es war, denn er wird in die geheime Basis des Departments 19 gebracht, die geheimste Organisation des britischen Geheimdienstes. Dort erfährt er die Wahrheit über seinen Vater, den Kidnapper seiner Mutter und er muss sich den gefährlichsten Wesen stellen, die seit Jahrhunderten Jagd auf die Menschen machen: den Vampiren.

Meine Meinung

Das Cover hat mich vom ersten Moment an schon angesprochen. Ich hab zwar dahinter keine Vampire vermutet, aber jetzt, wo ich das Buch kenne, erinnert es natürlich schon an die van Helsing Zeiten. Das witzige ist, dass auf dem Buchrücken auch eine Person von hinten zu sehen ist, und zwar der Junge Jamie im Kapuzenpulli :)

Der Anfang startet gleich mit einer Menge Action und es passieren brutale und unheimliche Ereignisse, die Jamies Leben von Grund auf ändern. Der Schreibstil ist temporeich und man merkt, dass es ein Jugendbuch ist, auch wenn es einige heftige Szenen gibt. Gerade so ein paar kleine Ungereimtheiten, die zwar nicht ins Gewicht fallen, haben mich ein bisschen gestört. Die kommen nur zu Beginn vor und ich entdecke sowas meist bei Jugendbüchern - verstehen tu ich das aber nicht. Ich denke, auch Jugendlichen können sehr wohl logische Zusammenhänge erkennen, oder auch überzogene Reaktionen, unglaubwürdiges Verhalten ... aber im Großen und Ganzen ist es flüssig zu lesen und mit einem gewissen Charme. Die meiste Zeit wird aus Jamies Perspektive erzählt, mit ein paar Abstechern zu anderen Figuren, die eine wichtige Rolle spielen.

Jamie wird ja sehr unvorbereitet mit unglaublichen Entdeckungen konfrontiert, die er mir ein bisschen zu schnell annimmt. Auch lernt er alles in einem Tempo, als sei er ein "Naturtalent", auch was den Umgang mit Waffen betrifft. Das hat er jedoch auch bitter nötig, denn die Vampire sind hier keine glitzernden Vegetarier, sondern blutrünstige Monster, wie man sie aus Bram Stokers Dracula kennt.
Es gibt drei kleine (Vor)Geschichten, die in Rückblicken erzählt und geschickt eingeflechtet werden. Sie erzählen die Entstehungsgeschichte vom Department 19 und beginnen in London im Jahr 1892. Das fand ich sehr geschickt gemacht. Die Zusammenhänge verbindet Will Hill mit Bram Stokers Vampirmythos und man trifft auf einige bekannte Namen: van Helsing, Jonathan Harker, Dr. Seward und sogar Stoker selbst hat hier eine kleine, wenn auch etwas undankbare Rolle erhalten.

Genauso wie das Vampirmädchen Larissa, das Jamie durch die Verkettung unglücklicher Umstände näher kennenlernt. Sie schmeichelt ihm, damit er ihr hilft und man weiß nie so recht, woran man an ihr ist. Auch Jamie zweifelt oft an ihrer Aufrichtigkeit und kann sich selbst nicht verstehen, weil er ihr mehr und mehr vertraut. Denn auch Larissa zeigt die typischen Eigenschaften, mit denen ich die klassischen Vampire verbinde. Hier gehts richtig zur Sache, mit brutalen Zerstückelungen, gierigem Blutdurst und den allseits bekannten Methoden, die Vampire mit Pflöcken zu pfählen.

Leider hatte die Handlung dann einen kleinen Einbruch. Ich hab mir eine spannende Vampirjagd erhofft, stattdessen wurde viel geredet, von der Vergangenheit erzählt und falschen Hinweisen nachgelaufen. Das hat für mich alles etwas ausgebremst, was sehr schade war, denn am Anfang klang das ganze doch vielversprechend. Nach dem Mittelteil wurde das Tempo dann wieder angezogen und das letzte Drittel wurde nochmal richtig spannend! Hier hat der Autor richtig Gas gegeben und einen guten Showdown mit viel Blut und Überraschungen hingelegt. Da war ich dann doch positiv überrascht und freu mich jetzt auf die Fortsetzung!

Zusammengefasst

Thematik: Vertrauen und Verrat, Vampirjagd im 21. Jhd
Schreibstil: manchmal etwas unausgewogen, aber insgesamt flüssig und stimmig
Charaktere: einige blieben etwas blass, vielleicht lernt man sie im nächsten Band besser kennen
Spannung: vor allem am Anfang und im letzten Drittel
Umsetzung: gut gewählte Hintergrundgeschichte, insgesamt ungewöhnlich und erfrischend anders

Fazit
 

Ein klassisches Vampirabenteuer in der modernen Welt, für Jugendliche, die sich eher an den altbewährten Mythos orientieren. Die Hintergründe zu Bram Stokers Dracula haben gut in die Geschichte gepasst und dem ganzen eine stimmige Atmosphäre gegeben.

Bewertung
 
 


© Aleshanee



Über den Autor: Will Hill arbeitete mehrere Jahre im Verlagswesen, bevor er seinen Job hinschmiss, um sich ganz dem Projekt Department 19 widmen zu können. Er wuchs im Nordosten Englands auf, einer Gegend, die völlig von Vampir-Mythologie durchdrungen ist – Legenden von unwiderstehlicher Anziehungskraft für den jungen Will! All seine Faszination für das Thema spürt man in seinem hoch gelobten Debüt, das in England für große Begeisterung sorgte. Heute lebt Will Hill mit seiner Freundin in London, wo er sich sicherer fühlt.
Quelle: Bastei Lübbe Verlag

Department 19

1 ~ Die Mission
2 ~ Die Wiederkehr
3 ~ Das Gefecht
4 ~ noch nicht auf deutsch erschienen
5 ~ noch nicht auf deutsch erschienen

Kommentare:

  1. Hallo Aleshanee,

    das Buch habe ich auch noch ungelesen im Regal stehen. Könnte ich ja vielleicht mal ändern.^^
    Sehr schöne Rezi !

    Sonnige Grüße,
    Hibi

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    ich liebe die Reihe :) Auf den nächsten Teil kannst du dich freuen, da gibt's die ein oder andere Überraschung :D
    Ich hab letztens den vierten Teil gelesen und es verliert nicht an Spannung und es passiertiimmer wieder etwas unerwartetes. Und Vampire explodieren, das gefällt mir immer noch am besten :D
    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu! Ist denn der vierte dann der letzte Teil? Hab nämlich auf goodreads was von einem 5. gelesen... ?

      Löschen
    2. Ja, es soll fünf geben. Nachdem, was im vierten Teil passiert ist, nehme ich an, dass dann auch Schluss ist, sonst zieht sich das.

      Löschen
    3. Danke Kerstin! Dann besser ich das gleich mal aus ^^

      Löschen
  3. Hallo Aleshanee,

    ich muss dir in allen Punkte zustimmen. Aber der gewisse Charme ist ja echt unschlagbar, oder? Ja, das mit den überzogenen Reaktionen ist immer so eine Sache und die Entwicklung von Jamie ist erstaunlich.

    Der 2. Band kam mir leider etwas schwächer vor, wurde aber durch einen weiteren großartigen historischen Rückblick aufgepeppt. Nun muss ich mich mal über Band 3 hermachen. Und trotz allem, ich mag die Reihe total gern.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Huhu ^-^;

    Das Buch habe ich schon mal gesehen ihm aber, ich gestehe, nie wirklcih Aufmerksamkeit zukommen lassen. Jetzt lese ich hier deine Rezi und frage mcih warum zum Geier nicht :) Vielen Dank!! Es wandert gleich mal auf meine Leseliste :) Immerhin klingt es so als wäre es für einen Vamp-Fan genau das richtige :)

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen
  5. Huhu :)

    Okay, also ich denke, "Department 19" ist durchaus etwas für mich. :D Danke für diese ausführliche Rezension! :D

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
  6. Hm, ich dachte irgendwie immer, dass es in dem Buch um was ganz anderes als Vampire geht aber naja, so kann man sich irren :-) Danke für die Aufklärung, und das Buch ist nun noch interessanter für mich geworden als vorher.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Alex :)
    Eine tolle Rezension. :) Ich beiß mich grade in den Hintern, dass dieses Buch noch immer auf dem SuB liegt. Das schreit nach einem Thema für die Challenge, damit ich es lesen MUSS. :D
    Die Leseprobe hatte es mir damals echt angetan, ich bekomm grade richtig Lust auf das Buch. :-/

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  8. Das Buch lese ich gerade und war angenehm überrascht. Das mit dem Ausbremsen zwischendrin kann ich aber auch bestätigen. Insgesamt ist es aber wirklich mal was Neues.

    Viele Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  9. Hallo zusammen,

    bin auch ein großer Department 19 Fan und die Rezi hat mir sehr gut gefallen. Leider habe ich gehört, dass die Buchreihe nicht weitergeführt wird vom Verlag (Bastei Lübbe). Habt ihr da vielleicht Infos?

    Liebe Grüße

    Peter

    AntwortenLöschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.

____________________ Meine Bilder auf Instagram ___________________