Mittwoch, 27. August 2014

Rezension: Wild Cards (1) Das Spiel der Spiele

Genre: Science Fiction
Band 1 der Reihe Wild Cards
Originaltitel: Wild Cards Inside Straight (Band 18)

Autoren: Daniel Abraham, Melinda M. Snodgrass, Carrie Vaughn, Michael Cassutt, Caroline Spector, John Jos. Miller, George R. R. Martin, Ian Gregillis, S. L. Farell

Verlag: Penhaligon
Seitenzahl: 544
Taschenbuch: 15,- €
ebook: 11,99 €

1. Auflage: Aug 2014




"Nichts hält Arschlöcher so effektiv davon ab, einen zu triezen, wie wenn man sich 
vor ihren Augen in einen menschengroßen Schwarm kleiner stechender Wespen verwandelt." S. 10


Zum Inhalt
 

Klappentext: Seit sich in den Vierzigerjahren das Wild-Card-Virus ausgebreitet hat und Menschen mutieren lässt, gibt es neben den normalen Menschen auch Joker und Asse. Joker weisen lediglich körperliche Veränderungen auf, während Asse besondere Superkräfte besitzen.

Der Großteil der islamischen Länder Arabiens hat sich zu einem Kalifat zusammengeschlossen. Offenbar ist dem britischen Geheimdienst daran gelegen, einen neuen Kalifen an die Macht zu bringen, denn eines seiner Agentenasse verübt in Bagdad einen Mordanschlag auf den derzeitigen Herrscher. Die Tat wird Jokerterroristen in die Schuhe geschoben. Die Joker Ägyptens haben den Glauben an das antike ägyptische Pantheon wiederbelebt und sind den Islamisten ohnehin ein Dorn im Auge. Jetzt kommt es zu zahlreichen Übergriffen auf sie.

Währenddessen startet in den USA die Castingshow American Hero. In speziell inszenierten Prüfungen müssen die Kandidaten ihre Heldenhaftigkeit unter Beweis stellen, und nach jeder Aufgabe sitzt eine Promi-Jury Gericht. Das Siegerteam bleibt ungestraft, die anderen Mannschaften sind gezwungen, eines ihrer Mitglieder rauszuwählen, bis am Ende der American Hero übrig bleibt. Doch ist er ein wahrer Held?





Meine Meinung

Als ich den Klappentext gelesen habe, musste ich sofort an die Marvel Comics denken und mit denen konnte ich bisher noch nie richtig viel anfangen. Aber das Cover, der Name George R. R. Martin, die Idee der Wild Cards und vor allem das Experiment, dass verschiedene Autoren an dieser Geschichte geschrieben haben, fand ich alles so originell, dass ich es einfach ausprobieren musste.

Am Anfang auf den ersten Seiten war ich etwas verwirrt. Ich musste mich erst in diese Welt der Superkräfte einfinden, es gab viele Namen zu merken und diese mit deren Fähigkeiten in Zusammenhang zu bringen, aber es hat nicht lange gedauert, bis ich mich gut zurecht gefunden habe.
Jedes Kapitel wird aus einer anderen Charakter-Perspektive geschrieben - und jeder Autor ist für einen anderen Protagonisten zuständig. So lernt man die Situationen und Schauplätze aus verschiedenen Sichtweisen kennen und es hat mich echt erstaunt, dass man den Wechsel im Schreibstil überhaupt nicht merkt.

Es ist eine Welt, wie wir sie kennen und doch völlig anders - das Virus, das in den 40er Jahren durch Außerirdische auf die Erde gebracht wurde, verändert die Menschen, aber nicht alle. Wenn du einen Joker gezogen hast, weist du körperliche Mutation auf, die dich grotesk entstellen können - aber wenn du das Ass erwischst, entwickelst du unglaubliche Superkräfte.
Im Vordergrund steht erst einmal die American Hero Show, eine Castingshow, in der vor laufender Kamera einer von 28 auserwählten Assen zum gekrönten Held gewählt werden soll. Hier dreht es sich hauptsächlich um die Teams der vier Mannschaften, wodurch man die Kandidaten und ihre Hintergründe und Ziele sehr gut einzuschätzen lernt. Da gibt es z. B. Jamal, den Stuntman, der einfach nicht kaputt zu kriegen ist, oder Drummer Boy: Rockstar und menschliches Schlagzeug oder die kleine Rachel, die ihre Plüschtiere in echte Riesenmonster verwandeln kann. Auch Jonathan Hive ist unter den Auserwählten, seine Fähigkeit ist es, sich in einen Schwarm Wespen verwandeln zu können und sein Ziel: die Story seines Lebens als Reporter zu schreiben.
Jede der Figuren ist nicht nur durch die einfallsreichen Superkräfte speziell - sie alle haben ihre Ecken und Kanten. Man fühlt sich ihnen nah und auch, wenn sie nicht alle sympathisch sind, kann man ihre Gefühle und ihr Tun sehr gut nachvollziehen.

Durch die Show und die damit geforderte Teamarbeit kommen sich einige Asse näher, Freundschaften entstehen, aber auch Abneigung und Konkurrenzkampf. Es war faszinierend zu beobachten, wie sich die Beziehungen untereinander entwickeln und welche Entscheidungen getroffen werden.
Sehr gut werden die Charaktere und ihre Ambitionen skizziert und man behält trotz der vielen Teilnehmer gut den Überblick.

Lohengrin, der deutsche Ritter in schimmernder Rüstung, das Ass auf dem Cover, tritt erst in der zweiten Hälfte des Buches so richtig ins Rampenlicht. Ab jetzt verschiebt sich auch der Schauplatz und ein ganz neuer Aspekt kommt ins Spiel, der die ganze Zeit im Hintergrund gelauert hat und das ganze in ein völlig anderes Licht rückt.
Aktuelle Themen werden einem um die Ohren gehauen: Die Oberflächlichkeit der Castingshows, die Bedeutung von Ehre und Gewissen, Ausgrenzung, politische Unruhen, das Leiden des Krieges und die schwierige Frage, einen Schuldigen zu finden - ebenso wie den Weg, um einzugreifen. 
Was können wir erreichen, mit all unserem Wissen und Können?

Der Schreibstil ist nicht kompliziert, aber ich musste mich schon konzentrieren und langsamer lesen als gewöhnlich. Wenn man allerdings mal drin ist, kommt man gut voran und es hatte für mich immer seinen Reiz, weiterzulesen. Erst in der zweiten Hälfte hab ich angefangen zu verstehen, welche tiefgründige Substanz dem Ganzen zugrunde liegt und ich bin total begeistert, wie gekonnt diese Werte hier zum Teil subtil und dann wieder so offensichtlich übermittelt wurden.

Zusammengefasst

Thematik: Die Illusion von Hollywoodstars und die verschleierte Realität der wahren Helden
Schreibstil: komplex aber flüssig
Charaktere: sehr speziell und ziemlich abgefahren, eine sehr gute Mischung
Unterhaltung: viel Abwechslung durch Perspektivenwechsel und überraschende Wendungen
Umsetzung: perfekt aufeinander abgestimmt trotz unterschiedlicher Autoren, die Botschaft, die hinter der Geschichte steckt, kam an

Fazit

Ein ausgefallenes Konzept mit verschiedenen Autoren, Helden mit Superkräften, einer Castingshow in Hollywood und politische Unruhen in Ägypten - eine Mischung, die ungewöhnlicher nicht sein kann und die mich positiv überrascht und begeistert hat. Neue Helden werden geschaffen, um das Böse dieser Welt zu bekämpfen - ich bin mehr als bereit für die Fortsetzung! :D

Bewertung

© Aleshanee



Über den Herausgeber und Autor George R. R. Martin: George R. R. Martin, 1948 in Bayonne/New Jersey geboren, veröffentlichte seine ersten Kurzgeschichten im Jahr 1971 und gelangte damit in der Science-Fiction-Szene zu frühem Ruhm. Gleich mehrfach wurde ihm der renommierte Hugo Award verliehen. Danach arbeitete er in der Produktion von Fernsehserien, etwa als Dramaturg der TV-Serie "Twilight Zone", ehe er 1996 mit einem Sensationserfolg auf die Bühne der Fantasy-Literatur zurückkehrte: Sein mehrteiliges Epos "Das Lied von Eis und Feuer" wird einhellig als Meisterwerk gepriesen. George R. R. Martin lebt in Santa Fe, New Mexico.
Quelle: Penhaligon Verlag

Die Originale - von der Website von George R. R. Martin

Wild Cards 1 Bantam Books, 1987
Wild Cards 2 Aces High, Bantam Books, 1987
Wild Cards 3 Jokers Wild, Bantam Books, 1987
Wild Cards 4 Aces Abroad, Bantam Books, 1988
Wild Cards 5 Down & Dirty, Bantam Books, 1988
Wild Cards 6 Ace in the Hole, Bantam Books, 1990
Wild Cards 7 Dead Man’s Hand, Bantam Books, 1990
Wild Cards 8 One-Eyed Jacks, Bantam Books, 1991
Wild Cards 9 Jokertown Shuffle, Bantam Books, 1991
Wild Cards 10 Double Solitaire, a novel by Melinda M. Snodgrass, Bantam Books, 1992
Wild Cards 11 Dealer’s Choice, Bantam Books, 1992
Wild Cards 12 Turn of the Cards, a novel by Victor Milan, Bantam Books, 1993
Wild Cards 13 Card Sharks, Baen Books, 1993
Wild Cards 14 Marked Cards, Baen Books, 1994
Wild Cards 15 Black Trump, Baen Books, 1995
Wild Cards 16 Deuces Down, ibooks, 2002
Wild Cards 17 Death Draws Five, a novel by John J. Miller, ibooks, 2006
Wild Cards 18 Inside Straight, Tor Books, 2008
Wild Cards 19 Busted Flush, Tor Books, 2008
Wild Cards 20Suicide Kings, Tor Books, 2009
Wild Cards 21 Fort Freak, Tor Books, 2011

 

Kommentare:

  1. Ganz tolle Rezi! Ich muss dieses Buch unbedingt haben! ;)

    Bei der GoT-Reihe muss ich mein Lesetempo auch immer etwas drosseln und mich mehr konzentrieren als sonst, ich glaube das macht George R. R. Martin mit Absicht. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen!
    Eine wunderschöne und ausführliche Rezi, die mich eigentlich auf den Geschmack bringen könnte. Aber ich bin mir nicht wirklich sicher. Mich schrecken dann doch die vielen Personen ab:) Im Hinterkopf behalte ich es auf jeden Fall mal;)

    GLG und einen sonnigen Tag,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Hey =)
    Eine tolle Rezi =) Aber ich denke ich werde das Buch nicht lesen. Ich bin allgemein nicht so der Fan von Science Fiction ^^
    Aber trotzdem klingt die Idee interessant und sollte sich irgendwann mein Lesegeschmack ändern werde ich darauf zurückkommen =)
    LG Sunny <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nja, SciFi, da kommt es immer drauf an ;)
      Mit Superhelden hab ichs ja auch nicht so, aber obwohl es in dem Buch genau darum geht, stechen andere Sachen viel mehr raus. Aber sicher ist das nicht für jeden Geschmack was ^^

      Löschen
  4. Ich hab das Buch auch hier liegen und will es unbedingt diese Woche noch anfangen, die Story hört sich einfach sooooo toll an :D

    lg Sally

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Rezi! Das Buch hatte ich gestern erst in der Hand! Habe mich dann aber erst einmal für die Leseprobe entschieden. Diese war nach paar Minuten durchgelesen und jetzt will ich dieses Buch unbedingt lesen! Deine Rezi hat mich noch einmal in meinem Vorhaben bestärkt. Danke dir dafür!

    LG Sophia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann viel Spaß! Es war für mich mal was völlig anderes, und ich fands echt gut! ♥
      Hoffentlich müssen wir nicht so lange auf die Fortsetzung warten ^^

      Löschen
  6. Danke für die Rezi- ich setze es auf meine Wunschliste

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin mir immer noch unschlüssig, aber mich reizt das Konzept mit den Superkräften sehr. Ich werde wohl noch ein paar Rezensionen abwarten und dann entscheiden! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach das! :)
      Ich bin auch schon sehr auf die anderen Rezensionen gespannt!

      Löschen
  8. Hey,

    vielen Dank für deine Rezi. Als ich den Klappentext gelesen habe, konnte ich nicht so viel mit dem Buch anfangen. Deine Rezi macht mich jedoch richtig neugierig. Schon öfter habe ich solche "Produktionen mehrerer Autoren" gelesen und war immer wieder erstaunt, wie gut das doch funktioniert. Schade nur, dass George R.R. Martin so in den Vordergrund gestellt wird und die anderen Autoren ein wenig untergehen.
    LG Nanni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab sowas in der Art noch nicht gelesen und ich war echt erstaunt, dass man das kaum gemerkt hat. Dass vorne riesengroß George Martin draufsteht, ist halt eine Verkaufsstrategie, die aufgeht. Hat mich natürlich neugierig gemacht. Aber schade ist es natürlich schon, dass alle anderen ein bisschen untergehen dabei.

      Löschen
  9. Hi,
    Klasse Rezi! Die Geschehnisse abseits der Casting-Show haben mich jetzt dazu bewogen, es wirklich auf meine Wunschliste zu setzen, das da so aktuelle Themen verarbeitet werden finde ich toll.
    lg
    Alesha

    AntwortenLöschen
  10. Meine Kritik wird etwas anders ausfallen. Ich sehe den Punkt der "Wende" auch nicht also so einschneidend, da sich sehr vieles vorher schon bemerkbar gemacht hat und herauszulesen war. Meine "Wende" ist eher die Örtlichkeit und diese Abschnitte in Ägypten gefallen mir persönlich mit am Besten ;)
    Kritik folgt auch die Woche, sofern es meine Zeit hergibt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich schon sehr gespannt! :)

      Löschen
    2. Kritik kommt heute und ich muss ein kleine Korrektur ansetzen. Das hier ist nicht Band 1.
      Es ist bei goodreads z.B. falsch hinterlegt. Dies ist Band 18 ...
      Fühle mich grad was hintergangen vom Verlag, weil ich auch von einem Band 1 ausging *seufz*

      Löschen
    3. Warte... dies ist Band 18? Das heißt es gibt noch 17 vorhergehende Bände?

      Löschen
    4. Nein, aber es hieß, dass dieser Band am besten für den Einstieg in die Reihe wäre - zumindest hab ich es so gehört. Im Original ist es Band 18, das ist richtig. Aber bei uns ist es Band 1 :D

      Löschen
    5. So, hab jetzt nochmal direkt bei George Martin auf der Website nachgeschaut und in der Kategorie Wild Cards die Bücher oben eingefügt.
      In welcher Reihenfolge sie jetzt bei uns veröffentlicht werden ... keine Ahnung. Solange ich den Überblick behalte ;)

      Löschen
  11. Sehr tolle und vor allem ausführliche und super begründete Rezension! Das Buch hab ich auch schon länger auf dem Schirm, muss ich mir unbedingt noch holen :D

    Liebe Grüße ♥ :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!
      Bei dem Buch ist es mir wirklich nicht leicht gefallen, die ganzen Eindrücke in Worte zu fassen ^^

      Löschen
  12. Super Rezi, meine Liebe :D. Das hört sich echt nach einem außergewöhnlichen Buch an. Jetzt bin ich noch viel viel neugieriger darauf als sowieso schon *lach*.
    LG Insi Eule

    AntwortenLöschen
  13. Das Buch habe ich mir jetzt auf meine imaginäre WuLi gesetzt. Mal gucken ob es dieses Jahr oder in drei Jahren mal bei mir eintrudelt...

    AntwortenLöschen
  14. Wow! Das klingt wirklich gut. Ich habe das Buch schon liegen und bin jetzt natürlich noch gespannter :-).
    Eine wirklich super rezension von dir.

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön ;) Bin gespannt, wie es dir gefällt!

      Löschen
  15. Hey!

    Ich hab heute auch endlich meine Rezi dazu geschrieben. Weißt du, warum das im deutschen Band 1 ist und im englischen Band 18? Irgendwie versteh ich nicht, warum die nicht auch bei uns bei Band 1 (also dem Original) angefangen haben. :-/

    LG
    Tilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, leider weiß ich das auch nicht. Habe nur gelesen, dass "jemand" (wer auch immer) meinte, dass man mit diesem Band am besten in diese Serie einsteigen könnte ...
      Warum das auch immer so sein mag ^^

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.

____________________ Meine Bilder auf Instagram ___________________

_______________________ FACEBOOK NEWS _______________________