Sonntag, 28. Mai 2017

Rezension: Ritus und Sanctum von Markus Heitz

Ritus und Sanctum

von Markus Heitz

Die Bestie Dilogie
Genre: Dark Fantasy mit Gestaltwandlern

Verlag: Knaur
Seitenzahlen: 544 / 624
Taschenbuch: 12,99
Ebook: 9,99 €

1. Auflage: 2008





Zum Inhalt

1764 - Südfrankreich
Der Wildhüter Jean Chastel gerät mit seinen beiden Söhnen auf die Fährte eines grauenhaften Wesens. Den Kampf können sie für sich entscheiden, doch die weitreichenden Folgen und die grausame Rache der Bestie folgt ihnen in ihre Heimat und zieht eine blutige Spur in den tiefen Wäldern des Gévaudan ...

2004 - Europa
Eric von Kastell ist ein Jäger - zum einen macht er gerne Jagd auf schöne Frauen und schnell Abenteuer, aber er hat auch einen speziellen Familienauftrag: die Verfolgung und Ausrottung der Lycantropen, der Werwölfe. Während sein Vater nach einem Heilmittel forscht, ist Eric besessen von der Verfolgung der Gestaltwandler, die sich überall unter uns zu verbergen wissen. 
Doch es steckt noch viel mehr dahinter und er muss  mehr als einmal über seinen eigenen Schatten springen ...



Meine Meinung

Diese beiden Bücher haben mich wirklich wunderbar unterhalten! Ein Ausflug ins historische Frankreich, nach Rom und quer durch Europa in der Gegenwart - voll dunkler Geheimnisse und brutalen Bestien und Jägern, die alles tun um sie zur Strecke zu bringen.

Der Aufbau ist wirklich großartig gemacht! Die Kapitel wechseln sich immer ab und erzählen uns die Geschichten, die zum einen im historischen Südfrankreich spielen und zum anderen in der Gegenwart. Sie wirken beide authentisch und man fühlt sich sofort in die Zeit versetzt, die vom Autor beabsichtigt ist. Diese beiden Stränge sind sehr gut miteinander verflochten und miteinander abgestimmt und lassen den Leser nach und nach immer mehr in die Geheimnisse eintauchen.

Dabei gilt es nicht nur hinter die Identität der einen gefährlichsten Bestie zu kommen - auch jeder der Protagonisten schein ein besonderes Geheimnis zu hüten. Überhaupt sind die Figuren hier sehr vielschichtig und  jeder auf seine Art speziell. Durch ihre Verbindungen müssen sie aber Zugeständnisse machen, ohne aus ihren Rollen zu fallen, was nicht immer leicht ist.
Auch die Liebe kommt hier nicht zu kurz und so wie die Charaktere unterschiedlich sind, gibt es auch hier viele Facetten, die alle das besondere und die Vielfältigkeit der Gefühle hervorheben. Das fand ich wirklich sehr schön mit eingebracht.

Das Tempo geht gut voran und auch wenn hier nicht zu sehr ins Detail gegangen wird, entsteht eine besondere Atmosphäre, die mich total in die Geschichte versinken ließ. Ich hatte immer eine klare Vorstellung und konnte mir jede Szene genau vorstellen. Dabei geht es auch manchmal recht brachial zu, denn die Werwölfe sind hier hauptsächlich darauf aus, ihre Gier und Lust am Blutrausch zu befriedigen.

Die vielen Verdächtigen und die Vermutungen sind spannend zum miträtseln und werden am Ende vom ersten Band teilweise aufgeklärt. Auch die Zusammenhänge lichten sich, aber natürlich gibts noch genug neue Rätsel für die Fortsetzung. 

Im zweiten Band "Sanctum" geht es dann auch nahtlos weiter. Das Jagdgebiet von Frankreich verlegt sich allerdings in die verwinkelten Gassen des alten Roms und während Jean Chastel vor neue Herausforderungen gestellt wird, wird auch die Kirche jetzt mehr mit einbezogen. Neue Ideen und Wendungen haben nochmal frischen Wind in die Geschichte gebracht, auch wenn sich mir die Zufälle hier doch etwas zu oft gehäuft haben.
Aber auch in der Gegenwart geht die Jagd für Eric weiter und erhält unverhoffte Hilfe. Trotzdem weiß er nie, wem er trauen kann und auch er selbst muss an seinen eigenen Fähigkeiten zweifeln. 

Die Spannung wird nochmal in die Höhe getrieben, jeder Zusammenhang erklärt und aufgelöst und am Ende ein guter Abschluss gefunden. 

Bewertung
Ritus
http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/4%2F5%20Sonnen
Sanctum
http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/4%20Sonnen

Idee/Thematik: ✮✮✮✮✰
Umsetzung: ✮✮✮✮✰
Schreibstil: ✮✮✮✮✰
Charaktere:✮✮✮✮✰ 
Atmosphäre: ✮✮✮✮ 
Tempo/Spannung: ✮✮✮✮
Lesespaß: ✮✮✮✮✰



 © Aleshanee



Über den Autor: Markus Heitz, geboren 1971, studierte Germanistik und Geschichte. Er schrieb über 40 Romane und wurde etliche Male ausgezeichnet. Mit der Bestsellerserie um "Die Zwerge" gelang dem Saarländer der nationale und internationale Durchbruch. Dazu kamen erfolgreiche Thriller um Wandelwesen, Vampire, Seelenwanderer und andere düstere Gestalten der Urban Fantasy und Phantastik. Die Ideen gehen ihm noch lange nicht aus.
Quelle: Knaur Verlag


Laut Goodreads gehören auch nachfolgende Bücher zur Reihe "Dunkle Spannung" / "Pakt der Dunkelheit", da hin und wieder bekannte Charaktere aus den anderen Büchern auftauchen:

  • Blutportale
  • Die Kinder des Judas Reihe
  • Exkarnation Dilogie

Oneiros und Totenblick (aus diesen beiden sollen Figuren in Seelensterben erscheinen - Band 2 von Exkarnation)


Kommentare:

  1. Guten Morgen!
    Ich hab die beiden Bücher damals auch mehr inhaliert als gelesen. War aber noch vor unserer Blogger-Zeit, weswegen es dazu bei uns keine Artikel dazu gibt.

    Hab einen schönen Sonntag!
    LG Rike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freu mich, dass ich den Autor jetzt doch noch für mich entdeckt hab :) Da warten ja noch viele Bücher auf mich!

      Löschen
  2. Hey Aleshanee!

    Freut mich, dass du auch über die beiden Werwolfperlen gestoßen bist :) Bei mir gehören diese ja zu meinen Lieblingsfabelwesen und diese Dilogie ist da ganz klar ein Klassiker! Ich finde es so angenehm, dass die Bestien so -sorry für die Formulierung- schön brutal sind, mit Kuschelwölfen konnte ich einfach noch nie etwas anfangen.

    Wenn dir der Aufbau, also die Kombi zwischen Gegenwart und historischem Inhalt gefallen hat, kann ich auf jeden Fall Kinder des Judas auch empfehlen, da hat man ein ähnliches Repertoire, nur eben mit Vampiren. Die sind aber ähnlich garstig :D :)Yeai!

    Liebe Grüße
    Misty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja! Der Autor ist ja für mich noch (relativ) neu, aber so hab ich halt auch noch viel zu lesen :D
      Diese ganzen "Pakt der Dunkelheit" Bücher kommen auf jeden Fall auf die Wunschliste, aber vor der Judas Reihe werd ich erst noch Blutportale lesen. Ich glaube, so war das auch von der geschriebenen Reihenfolge her ;) Ich bin schon sehr gespannt!

      Löschen
  3. Hallo Aleshanee,

    die beiden Bücher habe ich noch nicht gelesen, aber deine Rezension hat mich sehr neugierig gemacht! :)
    Bei mir liegen zurzeit noch "Aera" und "Blutportale" auf dem SuB. Auch die Zwergen-Saga möchte ich noch lesen...

    Das mehrere bekannte Charaktere aus verschiedenen Büchern in der Exkarnation-Dilogie auftauchen, kann ich bestätigen. Ich habe beide Bücher erst vor kurzem gelesen. Eric von Kastell ist auch mit dabei.

    Liebe Grüße und danke für die tolle Rezension :)
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von der Zwergenreihe hat sich mein letztens den ersten Band gekauft ;)

      Bei mir wird allerdings das nächste Blutportale sein und dann die Judas Trilogie. Und dann alle anderen - gibt ja genug *lach* Freu mich schon!

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.

____________________ Meine Bilder auf Instagram ___________________